Präzise Planung bis zur Umsetzung

Das Spektrum unserer planerischen Leistungen umfasst

  • Bauwerksprüfungen im Hochbau nach VDI 6200

  • Instandsetzungskonzepte

  • mögliche Ausführungsvarianten und Grob-Kostenschätzungen

  • Planungsleistungen, LPH 3 bis 7

  • Objektüberwa­chung, LPH 8 bis 9

  • Wartungen und Inspektionen

  • Sachverständigengutachten

Wir arbeiten an allen Bauwerkstypen aus Beton

  • Brückenbauwerke

  • Parkbauten, Tiefgaragen und Parkdecks

  • Fassaden, Balkone

  • Industriegebäude und Gewerbebauten

  • Trinkwasserbe­hälter
  • Abwasser- und Kläranlagen

  • Dichtkonstruktio­nen nach WHG, z.B. Tankstellen, Waschplätze

Beraten – Prüfen – Planen – Überwachen

Alle Planungsleistungen für die Betoninstandhaltung bieten wir dabei in Anlehnung an die „Honorarordnung für Architekten und Ingenieure“ (HOAI) an.

Für alle Planungsleistungen in der Betoninstandhaltung ist eine eingehende Bauwerksuntersuchung Voraussetzung. Sie sollte sinnvollerweise zusammen mit der Leistungsphase 3 (HOAI) in einem Zug durchgeführt werden, um auch die anrechenbaren Kosten zu ermitteln. Darüber hinaus entwickeln wir auf Basis der Untersuchungsergebnisse stets ein detailliertes Instandsetzungskonzept.

Für alle Leistungsphasen erhalten Sie bei uns eine ausführliche Dokumentation – in Papierform und digital.

Für die Objektüberwachung können wir aufgrund unserer besonderen Geräteausstattung eine erweiterte Qualitätssicherung durchführen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für Wartungen und Inspektionen rund um Ihr Bauwerk zur Seite.

Sachkundige Planung von Instandsetzungen

Instandsetzungsplanung von Parkbauten, Tiefgaragen und Parkdecks

Ankommende Fahrzeuge schleppen in den Wintermonaten chloridhaltige Taumittel in die Tiefgarage ein. Die Chloride dringen über die Kapillarporen in den Beton. Dadurch entsteht die chloridinduzierte Bewehrungskorrosion (Lochfraß). Das ist die Hauptursache für Betonschäden in Parkbauten.

Fachplanung von Balkonen und Fassaden

Instandsetzungsplanung für Balkone und Fassaden

Durch eine fortgeschrittene Karbonatisierung bis zur Bewehrung im Beton wird eine langsam verlaufende Bewehrungskorrosion ausgelöst. Meist wird der Korrosionsfortschritt durch zu geringe Betondeckungen sowie Betongüten beschleunigt. Typische Schadensbilder sind schollenartige Abplatzungen des Betons und Korrosionsspuren an den Betonoberflächen.

Fachplanung für Bauwerksabdichtung

Bauwerksabdichtungen im Bestand und im Neubau

  • Hofkellerdecken, Hofanlagen
  • Dachkonstruktionen
  • Abdichtungen von Gebäuden
  • Abdichtungen nach DIN 18531 bis 18534

Fachplanung von dichten Konstruktionen

Neubau und Instandsetzungsplanung. Qualifizierte Planung für Dichtkonstruktionen aus Beton nach § 17 AwSV.

  • Tankstellen
  • Waschplätze
  • WHG-Flächen
  • chemische Industrie

Sachkundige Planung abwassertechnische Anlagen

Instandsetzungsplanung für

  • Kläranlagen
  • Abwasseranlagen
  • Auffangbecken
  • Auffangbehälter
  • chemische Industrie

Ziele der Instandhaltung von Betonbauwerken

.

  • Herstellung des dauerhaften Korrosionsschutzes der Bewehrung

  • Wiederherstellung des dauerhaften Korrosionsschutzes bereits korrodierter Bewehrung

  • Erneuerung des Betons im oberflächennahen Bereich, wenn der Beton durch äußere Einflüsse oder infolge Korrosion der Bewehrung geschädigt ist

  • Füllen von Rissen und Hohlräumen

  • Vorbeugender zusätzlicher Schutz der Bauteile gegen das Eindringen von beton- und stahlangreifenden Stoffen

  • Erhöhung des Widerstandes von Bauteiloberflächen gegen Abrieb und Verschleiß

    Auszug aus TR „Instandhaltung von Betonbauwerken“, Ausgabe Mai 2020, Teil 1, T1-6

Persönliche Beratung

Vor Ort und in Eigentümerversammlungen

Mit der Beurteilung und Planung von Instandhaltungsmaßnahmen muss ein Sachkundiger Planer beauftragt werden, der die erforderlichen besonderen Kenntnisse hinsichtlich des Erkennens und Bewertens von Mängeln und Schäden an Betonbauwerken hat. Er muss ebenfalls über besondere Kenntnisse hinsichtlich der Ursachenfeststellung sowie dem Aufstellen von Instandhaltungskonzepten zur Sicherstellung und zur Wiederherstellung der Standsicherheit und der Gebrauchstauglichkeit unter Berücksichtigung von Instandsetzungsprinzipien und -verfahren nach TR „Instandhaltung von Betonbauwerken“, Ausgabe Mai 2020, verfügen. Der Sachkundige Planer hat diesen Kenntnisnachweis durch entsprechende Qualifikationen zu belegen. Das ist eine Mindestanforderung. Eine besonders herausragende und geprüfte Qualität besitzen Planungsbüros mit RAL-Gütezeichen „Planung der Instandhaltung Betonbauwerke“.

Lassen Sie sich von uns beraten!

In einem persönlichen Gespräch erläutern wir Ihnen die Möglichkeiten und den Ablauf der Instandsetzung Ihres Objektes. Unser besonderer Vorteil für Sie liegt in unserer eigenen Prüf-, Mess- und Diagnosetechnik. Sie bekommen alles aus einer Hand. Von der Bauwerksuntersuchung bzw. materialtechnischen Untersuchung bis zur Planung und Objektüberwachung/Bauleitung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie mit uns einen Ortstermin.

Ihr Detlef Bräunig und Kollegen

Die Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e.V. hat uns nach erfolgreicher Güteprüfung das RAL-Gütezeichen verliehen.

Planung von Betoninstand­haltungsmaßnahmen nach technischer Regel „Instandhaltung von Betonbauwerken“ (TR Instandhaltung).

Mitglied Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e.V.

STANDORT MÜNCHEN

BB Baubüro für Betoninstandhaltung
Konrad-Zuse-Platz 8
81829 München

​Telefon 089 – 1250 140 80
Telefax: 089 – 1250 140 81

e-Mail post@bb-baubuero.com

STANDORT BAYREUTH-KULMBACH

BB Baubüro für Betoninstandhaltung
Lippastraße 30
95352 Marktleugast

​Telefon: 09255 – 8080 155
Telefax: 09255 – 8080 156

e-Mail kulmbach@bb-baubuero.com

STANDORT HALBERSTADT

BB Baubüro für Betoninstandhaltung
Siedlungsstraße 10c
38820 Halberstadt

​Telefon: 03941-55891 70
Telefax:  03941-55891 71

e-Mail halberstadt@bb-baubuero.com